Milchpumpen Test / Vergleich, Testberichte & Kaufempfehlungen 2016

Milchpumpen Test: Mit der Schwangerschaft ändert sich im Leben der Frau vieles, doch auch nach der Geburt kommen Themen auf die Mutter zu, mit denen sie sich möglicherweise noch nie auseinander gesetzt hat. So steht vielen Frauen der Kauf einer Milchpumpe bevor, da es notwendig wird, die Muttermilch abzupumpen und bei Bedarf zu füttern. Die Auswahl an Milchpumpen ist aber groß, so dass es nicht immer einfach ist, sich für das passende Produkt zu entscheiden.

Milchpumpen im Überblick :- Beste Milchpumpe finden

Beliebte elektrische und Hand-Milchpumpen (Auswahl)
Bild und Beschreibung Highlights Kundenbewertung ca. Preis* Amazon Angebot
1 Philips Avent SCF330/20 Komfort-Milchpumpe mit Naturnah-Flasche (125 ml), angenehme, natürliche Position beim Abpumpen, inkl. Massagekissen zur sanften Stimulation vom Milchfluss 4.1 von 5 Sternen 28,49 € Mehr Info
2 Medela 030.0028 Swing – elektrische Milchpumpe Beidseitiges Abpumpen, Zeitersparnis, 2-Phasen Expression Technologie, verschiedene Vakuumstufen, Einfaches Zusammensetzen, Abpumpen und Reinigen 4.7 von 5 Sternen 135,99 € Mehr Info
3 NUK Jolie Handmilchpumpe inkl. weichem Silikonkissen und Muttermilchbehälter, ergonomischer Pumphebel, hohe Abpumpleistung 4.2 von 5 Sternen 27,55 € Mehr Info
4 Medela Harmony 005.2035 Hand-Milchpumpe Leichtgewicht, 2-Phasen Expression Technologien, beweglicher Handgriff, einfache Bedienung, komfortables Abpumpen 4.6 von 5 Sternen 39,99 € Mehr Info
5 MAM 66326000 – Manuelle Milchpumpe Nur 4 Bestandteile, Manueller Saugstärkeregler, Abgewinkelter Trichter, weiche Kisseneinlagen 3.8 von 5 Sternen 39,82 € Mehr Info
6 Philips Avent SCF332/01 Elektrische Einzelmilchpumpe inkl. Naturnah-Fläschen (125 ml), sanfter Stimulationsmodus, dreiAbpumpeinstellungen. weniger Einzelteile 4.3 von 5 Sternen 89,95 € Mehr Info

In der obigen Übersicht sehen Sie aktuell beliebte Milchpumpen beim Versand Amazon.de. Falls Sie eine Anschaffung planen und sich unsicher sind, welches Modell passt, sollten Sie nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch auf die Bewertung anderer Käufer achten. Diese sind in der Liste in Form von Sternen angegeben und die Bewertung erfolgt auf einer Skala von 1-5. Neben diesen Informationen loht sich auch immer ein Blick in die Kundenrezensionen auf der Amazon-Seite, da diese neben der offiziellen Produktbeschreibung der Hersteller, praktische Hinweise von Müttern aus dem Alltag enthalten. Wenn Sie die Punkte Preis, Rezension und Bewertung beachten, sollte das Risiko eines Fehlkaufs minimiert sein. Auch Testsignets von Testinstituten wie zum Beispiel Stiftung Warentest bieten auch immer eine gute Orientierung und sind häufig auch in der Nähe der Artikelbeschreibung zu finden.

Milchpumpen-Test: Manuell oder elektrisch

Grundsätzlich können Milchpumpen in zwei Gruppen eingeteilt werden, die elektrischen und die manuellen Pumpen. Ein Test des bekannten Herstellers Philips Avent hat ergeben, dass sich ein Großteil der Mütter für die manuelle Pumpe entscheiden würde. In diesem Test wurden Mütter gebeten, sowohl die elektrische, als auch die manuelle Pumpe auszuprobieren. Der Milchfluss war bei beiden Produkten relativ identisch, auch der Fettgehalt in der Milch war gleich. Die Handhabung der manuellen Milchpumpen, wurde von den meisten Müttern jedoch als angenehmer empfunden. Philips Avent gehört zu den führenden Herstellern auf dem Markt der Milchpumpen, doch auch die Firmen Nuk, Medina und Babybelle, bieten eine große Vielfalt an.

Unabhängig vom Test bleibt zu sagen, dass jede Mutter unterschiedliche Ansprüche an ihre Milchpumpe hat. Elektrische Milchpumpen haben den Vorteil, dass der Saugvorgang automatisch durchgeführt wird, die Hand wird dadurch nicht belastet. Dies ist bei Frauen sinnvoll, die bereits unter einem Karpaltunnelsyndrom oder einer ähnlichen Nervenreizung der Hand leiden. Bei einer manuellen Pumpe, wird der Pumpvorgang von Hand gesteuert, die Mutter bestimmt das Tempo und kann jederzeit mit dem Abpumpen aufhören. Manuelle Pumpen sind meist etwas kleiner und handlicher, auch dieser Faktor wurde im Test von vielen Müttern positiv bewertet.

Anwendungsgebiete einer Milchpumpe

Natürlich gibt es auch Mütter, die komplett ohne Milchpumpe auskommen, doch es gibt viele Situationen, die den kleinen Helfer unersetzlich machen. Viele Frauen sind bereits kurz nach der Geburt wieder berufstätig und können ihr Kind nicht immer stillen. Trotzdem möchten sie ihrem Kind die gesunde Muttermilch und kein synthetisches Produkt anbieten. In diesem Fall kann die Muttermilch abgepumpt, im Kühlschrank gelagert und bei Bedarf gefüttert werden. Auch ist es in er Öffentlichkeit nicht immer angenehm, die Brust zu entblößen und das Kind zu stillen. In diesem Fall ist ein Fläschchen, mit abgepumpter Muttermilch, natürlich Gold wert. Das Kind erhält alle notwendigen Vitamine, die nur in der Muttermilch enthalten sind und dennoch muss sich die Mutter nicht den allzu neugierigen Blicken, der umstehenden Personen aussetzen.

*Bitte beachten: Die Preisangaben werden nicht täglich aktualisiert. Es kann Abweichungen geben. Ggf. zusätzlich Versandkosten. Alle Preisangaben incl. MwSt.